Willkommen in Nowy Tomyśl

              Włodzimierz Hibner
    Bürgermeister  von Nowy Tomyśl

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich begrüße auf der Website der Nowy Tomysl und fördern Sie ein, unsere Stadt und ihre Geschichte kennen zu lernen. Ich hoffe, dass die hier enthaltenen Informationen werden Sie fördern die Nowy Tomyśl zu besuchen.

Nowy Tomyśl liegt im westlichen Teil der Woiwodschaft Wielkopolska, 60 km von Poznan entfernt. Eine hervorragende Verbindung mit verschiedenen Regionen des Landes und mit dem Ausland ermöglichen die durch das Gemeindegebiet verlaufende Autobahn A2, das ausgebaute lokale Straßennetz sowie der internationale Eisenbahnknotenpunkt und der Busverkehr.

 

Geschichte und Denkmäler

Nowy Tomysl ist eine der jüngsten Städte in Wielkopolska. Gegründet wurde sie von Feliks Szoldrski kraft des am 8. April 1786 von König Stanislaus August Poniatowski verliehenen Stadtprivilegs. Eine wertvolle Sehenswürdigkeit von Nowy Tomysl ist der Bebauungsplan des ältesten Stadtteiles. Er besteht aus zwei Märkten: dem größeren Niepodleglosci-Platz und dem kleineren Chopin-Platz, die durch die Mickiewicz Straße miteinander verbunden sind.
An diesen zwei Plätzen befinden sich Bauten vorwiegend aus der zweiten Hälfte des 19. und dem Anfang des 20. Jahrhunderts. In der Stadt Nowy Tomysl und ihrer Umgebung gibt es viele interessante Sehenswürdigkeiten. Darunter sind einige besonders hervorzuheben.

 

Historisch-touristischer Wanderweg in Nowy Tomyśl

 

Korbweide - Nowy Tomysl
Nowy Tomysl ist ein im In- und Ausland bekanntes Zentrum für Industrie- und Kunstdesign aus Korbweide. Dank der Zusammenarbeit hiesiger Korbmacher und Flechter wird der Stadt seit einigen Jahren ein „Korbweiden-Gesicht“ gegeben. Aus der seit 2001 stattfindenden Veranstaltung „Picknick mit Korbweide“ resultieren verschiedene Kunstwerke aus diesem Material. Diese schmücken vor allem die Mickiewicz Straße, die hierdurch auch „Korbweiden-Fußgängerzone“ genannt wird.
Ebenso schön und sehenswert sind die aus Korbweide hergestellte Konzertmuschel und das Korbweiden-Iglu, Wiglu genannt. Letzteres ist im Kultur- und Erholungspark zu finden
Das bekannteste Korbweidesymbol von Nowy Tomysl ist der seit 2000 am Niepodleglosci-Platz stehende Weidenkorb. Aufgrund seiner Einmaligkeit und Größe (ca. 20 m lang, 10 m breit und 9 m hoch) wurde er im Guinness-Buch der Rekorde eingeschrieben. Entworfen wurde der Weidenkorb von Jedrzej Stepiak, die Idee kam von Maria Gawron.

 

Die hauländische Besiedlung
Die Umgebung von Nowy Tomysl ist das größte Gebiet der hauländischen Kolonisation in Wielkopolska. Auf einer großen Fläche befinden sich verstreut liegende Bauernhöfe, die durch ein kompliziertes Straßen- und Wegenetz miteinander verbunden sind. Unter den großräumigen Gehöften können bis heute noch solide Holzbauten aus dem 19. und sogar noch aus dem 18. Jahrhundert gefunden werden. Die charakteristischen Holzgebäude befinden sich u.a. in den Dörfern: Grubsko, Jastrzebsko Stary und Sekowo.

 

Das ganze Jahr über lohnt es sich die Stadt Nowy Tomysl und ihre Umgebung zu besuchen. Das letzte Wochenende im August ist jedoch besonders empfehlenswert – da findet nämlich das größte Fest in Nowy Tomysl statt: der Hopfen- und Korbweidenjahrmarkt.